POV-Ray: Eine Einführung

POV-Ray ist ein 3D-Computergrafikprogramm, das mithilfe einer Szenenbeschreibungsprache Bilder von virtuellen Objekten erzeugen kann. (POV steht für Persistence Of Vision = "Beharrlichkeit des Sehens"; Das Wort Ray steht für Raytracing, die Technik, auf der dieses Programm basiert. Die Technik besteht darin, die Lichtstrahlen, die von den 3D-Objekten ausgesendet werden, zurück zu verfolgen. Dadurch können die Licht- und Farbverhältnisse sehr realistisch berechnet werden)

Für alle, die von diesen Argumenten überzeugt sind, ist die folgende kurze Einführung in das Programm gedacht. Um POV-Ray zu erlernen, genügen einfache Computerkenntnisse.

Programm herunterladen
Erste Schritte
Ein zweites Bild zur Übung
Die wichtigste Technik: Bildung von Klassen
Das erste Video
Nützliche Programme

Hier ein Beispiel für eine mit POV-Ray erstelle Grafik:

Weiterführendes

Beschleunigungs- und Abbremsvorgänge
Bildraten bei Videos festlegen